Skip to main content

FAQ Bereich

Wer darf Solaranlagen installieren?

Prinzipiell darf sich jeder eine Solaranlage auf seinem Dach installieren. Vor dem Bau, sollten Sie aber dieses Vorhaben dem örtlichen Energieversorger mitteilen. Ob der Anschluss der Anlage möglich ist. Gibt dieser sein ok, können Sie die Solaranlage installieren lassen. Nach der Installation sollte die Anlage von einem Elekromeister überprüft werden ob alles richtig installiert ist. Wenn alles in Ordnung ist, kann die Solaranlage in Betrieb gehen.

Reinigung der  Solaranlage?

Es soll darauf geachtet werden, dass die Solamodule stets sauber und frei von jeglichen Verunreinigungen sind, denn jede Verschmutzung mindert den Wirkungsgrad der Anlage und beugt der Verschattung entgegen.

Wer fördert Solaranlagen?

Man muss sich individuell vor dem Kauf über eine staatliche Förderung der Solaranlage informieren. Vor ein paar Jahren war die KFW-Förderung noch sehr hoch, die leider mit der Zeit weniger geworden ist.

Wie Solaranlage anschließen?

Es ist immer zu empfehlen die Solaranlage von einem Fachunternehmen/Fachfirma installieren zu zu lassen. Man kann selber viel vorbereiten, sollte aber immer mit Rücksprache des Fachunternehmens handeln. Es besteht sonst immer die Gefahr eines Kurzschlusses oder dass die Solaranlage vom Dach fällt und schlimmstenfalls jemanden verletzt.

Wie sollte die Solaranlage ausgerichtet werden?

Im Idealfall sollte die Solaranlage in südlicher Himmelsrichtung in einem Winkel zwischen 25°-35° ausgerichtet werden. Da dies aber nicht immer möglich ist, ist eine Süd-Ost oder Süd-West Ausrichtung auch vorstellbar. Es ist immer abhängig wie frei der Blick auf die Solarmodule ist. Prüfen Sie vor der Installation, wie sich der  Sonnenverlauf tagsüber auf Ihrem Grundstück in den jeweiligen Monaten verhält. Vergessen Sie nicht, dass die Sonne im Winter in einem anderen Winkel strahlt als im Sommer.

Wie teuer ist eine Solaranlage?

Je nach der zur Verfügung stehenden freien Dachfläche richtet sich die Anzahl der Module. Informieren Sie sich wie groß Ihr Dach genau ist. Dies lässt sich ganz einfach errechnen. Man multipliziere die Breite x Länge des Daches und erhält somit die Gesamtfläche A. Die durchschnittliche Größe eines Solarmoduls beträgt 1,00m x 1,70m – also 1,7mm². Sie nehmen also die gesamte Dachfläche A und teilen dies durch 1,7mm². Die Gesamtsumme sollte immer Ganzzahlig sein, da man keine halben Solarmodule verbauen kann. Danach richtet sich der Preis allein für die Solarmodule. Hinzu kommt der Preis für alle weiterern Komponenten dazu. Informieren Sie sich bei Ihrem Installationsunternehmen in welchem Preisrahmen Sie sich befinden würden. Nach groben Schätzungen kann man sagen, dass eine Solaranlage für ein kleines Einfamielenhaus ca.~ 20.000€ kostet. Bei guter Pflege und gutem Umgang hat man ~ 20 Jahre Spaß damit 🙂

Warum sind Solaranlagen klimafreundlich?

Da die Sonne ein gratis und jedem zugängliches unerschöpfliches Medium ist, ist das die beste Art Strom zu erzeugen. Man ist zwar ein bisschen vom gutem Wetter abhängig, verfügt aber im Sommer dafür Sonne im Überschuss. Es entstehen keine klimaschädlichen Abgase, wie bei der Stromerzeugung von Kohlekraftwerken.

Warum eine Solaranlage eine gute Investition ist?

Aktuell steigen die Stromkosten exponentiell nach oben, ein Ende ist nicht abzusehen. Seit 2017 kommt noch die EEG Umlage ( Erneuerbare-Energien-Gesetz) oben drauf. Bei einer Solaranlage sind Sie bei gutem Wetter in der Lage sich 70% mit eigenem erzeugten Strom zu versorgen und beziehen nur noch die restlichen 30% aus dem öffentlichen Netz. Dadurch senken Sie Ihre Stromkosten erheblich.